Zum Hauptinhalt springen

Saarländische Schiedsordnung und VV

Die saarländische Schiedsordnung
I. Allgemeines
II. Die Saarländische Schiedsordnung im Einzelnen
A. Das Amt der Schiedspersonen
B. Das Schlichtungsverfahren in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten
C. Das Schlichtungsverfahren in Strafsachen
D. Die Kosten


Text der Saarländischen Schiedsordnung und der
Verwaltungsvorschriften zur Saarländischen Schiedsordnung

Das Amt der Schiedspersonen (§§ 1 – 12)
Das Schlichtungsverfahren in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten (§§ 13 – 29)
Das Schlichtungsverfahren in Strafsachen (§§ 30 – 36)
Kosten (§§ 37 – 44)


Anhang
I. Auszug aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch
II. Auszug aus dem Strafgesetzbuch
III. Auszug aus der Strafprozessordnung
IV. Auszug aus dem Gesetz zur Ausführung
bundesrechtlicher Justizgesetze (AG JusG) /
Landesschlichtungsgesetz (LSchlG)

Gesetzliche Bestimmungen über die außergerichtliche Streitschlichtung

Bullet5.gif (101 Byte) § 15 a EGZPO
Bullet5.gif (101 Byte)Gesetz über die Anerkennung von Gütestellen im Sinne des § 794 Abs. 1 Nr. 1 der Zivilprozeßordnung und die obligatorische außergerichtliche Streitschlichtung in Nordrhein-Westfalen (Gütestellen- und Schlichtungsgesetz – GüSchlG NRW)
Bullet5.gif (101 Byte)Schiedsamtsgesetz(SchAG NRW)
Bullet5.gif (101 Byte)Ausführungsgesetze anderer Bundesländer
Bullet5.gif (101 Byte)Verwaltungsvorschriften zum Gesetz über das Schiedsamt in den Gemeinden des Landes Nordrhein-Westfalen (VV SchAG NW) in der seit dem 1. Januar 2002 geltenden Fassung
Bullet5.gif (101 Byte)§ 14 UKlaG (Unterlassungsklagengesetz)